Markiert: Oriental

image_pdfimage_print
1

Robert McConnell Heritage | Piccadilly Circus

Piccadilly Circus heißt also die neue „London Mixture“ in der Robert McConnell Heritage Reihe! Und so wird dieser Artikel nicht nur eine Beschreibung des neuen Tabaks beinhalten, man muss sich eigentlich auch ein paar Gedanken zum Werdegang der London Mixture machen, um dem Thema gerecht zu werden. London > City...

18

Robert McConnell Heritage | Covent Garden

Denke ich an Covent Garden, dann denke ich nicht an Tabak. Unter all meinen Leidenschaften, derer es wirklich viele gibt, ist die Oper die größte. Die einzige, von der ich vielleicht ein bisschen was verstehe. Und deshalb ist es das Royal Opera House Covent Garden, woran ich bei diesem Namen...

2

McClelland | Legends

Der Stoff aus dem Legenden sind? In unserem Fall sind das ganz profan Virginias, Orientals und eine anständige Portion Latakia! Soweit so gut. Klingt erstmal wenig spektakulär für eine klassische englische Mischung, die McClelland da vor einigen Jahren aufgelegt hat. Als ich den Tabak, den ich nicht kannte, vor ein...

20

Grand Orientals – Yenidje Highlander, Yenidje Supreme

McClelland schafft es, das 8. Weltwunder in der Tabakwelt zu bewerkstelligen. Fast allen Tabaken dieses namhaften US-Herstellers haftet ein unglaubliches Ketchup Aroma an, das den Raucher nach öffnen der Dose schier umhaut. Was bei Cornell & Diehl, dem anderen bedeutenden US-Hersteller,  z.B. beim GL Pease Unity Square als schierer Essigduft...

2

John Cotton`s Smyrna – Oriental Urgestein

Vintage ist „in“. Auf dem Gitarrenmarkt, eine der besten Kapitalanlagen in den vergangenen Jahren, ist es mittlerweile nur noch eine Enklave für Gutbetuchte und deshalb abflauend. Anders in der Tabakindustrie, in der Vintage boomt. Unlängst hat Dunhill eine ganze Reihe neuer „alter“ Tabake auf den Markt gebracht, die unisono einen...