Autor: Bodo Falkenried

image_pdfimage_print
15

Grand Orientals – Yenidje Highlander, Yenidje Supreme

McClelland schafft es, das 8. Weltwunder in der Tabakwelt zu bewerkstelligen. Fast allen Tabaken dieses namhaften US-Herstellers haftet ein unglaubliches Ketchup Aroma an, das den Raucher nach öffnen der Dose schier umhaut. Was bei Cornell & Diehl, dem anderen bedeutenden US-Hersteller,  z.B. beim GL Pease Unity Square als schierer Essigduft...

2

Kater Mikesch – wider die Dummheit in der Welt

Die Welt dreht am Rad. Nicht erst, seit es einen 45. Präsidenten in den USA gibt, „dessen Name nicht genannt werden darf“. Eine Floskel, die ich gerne von meinem Freund Harry übenommen habe.  Es ist wichtig, jetzt weiterhin klarsichtig zu bleiben, nicht jedem Tölpel und Rabauken zuzuhören und sich wieder...

5

Drucquer – von der Alten in die Neue Welt

Hätte John Drucquer  sich vom Pessimismus seines preußischen Zeitgenossen Schopenhauers beeinflussen lassen, so wäre es 1841 wohl kaum zu Eröffnung eines Tabakladens in London gekommen, eine zunächst kleine Unternehmung. Zu der Zeit wurde Tabak fast ausschließlich in Drogerien und Apotheken angeboten. Man kann sich vorstellen, mit wie wenig Herzblut und...

5

Colin McLaren | Rattus Rex

Sollten Sie- sofern Sie in einer Großstadt leben – der Marotte frönen, ab und zu die Kanalisation – womöglich sogar nächtens – zu durchstreifen, so kann Ihnen bei dieser Angewohnheit Abhilfe geboten werden. Rattus Rex ist das probate Mittel dazu.

12

Marlin Flake …… Top Tabak und der Teufel des Detail´s

Der Marlin Flake, vertrieben unter dem heute fiktiven Brand Charles Rattray,  ist ein hervorragender Vertreter der klassischen englischen Virginia Blends: Dark Virgina, ein wenig Perique und Black Cavendish für`s Flavour. Ein vorzüglicher, kräftiger, gepreßter Tabak, der -äußerlich ähnlich dem Honeydew Flake von Pfeifen Huber – nicht in Flakescheiben, sondern in...

0

Fruttero & Lucentini: Die Wahrheit über den Fall D.

Charles Dickens hat einen durch sein Ableben unvollendeten Kriminalroman hinterlassen: Das Geheimnis des Edwin Drood. Das schlimmste, was so einem Werk geschehen kann: der Fall ist nicht aufgeklärt, hat keine Lösung! Und das seit 1870. Drei Folgen der spannenden Geschichte waren zu Lebzeiten des Autors erschienen, drei weitere wurden posthum...

4

Roger Willemsen† – ein Ruf zurück

Brauchen wir gegenwärtige philosophische Betrachtungen und abgeleitete Analysen und Ratschläge? Mehr denn je! Die mentale Katastrophe, die uns Smart-Irgendetwas und Co, die von ihren Adepten völlig falsch bewerteten Steven Jobse, Zuckerbergs und andere Social Media-Vernagelten beschert haben, ist für die nächsten Dekaden wohl nicht mehr revidierbar. Ein Horror, würden diese...

5

Audio Feature | WAR – Latin Funk

In der Blog-Kategorie Audio ersetzen wir ab sofort die wöchentlichen Mixed Tapes durch die neugeschaffene Unter-Kategorie „Audio Feature“, in der wir sporadisch bestimmte Künstler oder Stilrichtungen dauerhaft vorstellen. Die Mixed Tapes des vergangenen Jahres sind unverändert hörbar, die Reihe wird aber nicht fortgesetzt. Damit gliedert sich die Kategorie Audio wie...

3

Christtagsfreude 2016

In den ersten Monaten des Pfeifenblogs haben wir einiges erfahren können über Grünkohl neufränkisch und Grünkohl altniederrheinisch, über Münchner Weißwürscht, und bayerische Super-Gambas. Eine exzellente Einführung in die Welt des Chili gab Peter Hemmer. Im übrigen alles zum nachahmen. Bei mir hat jetzt tatsächlich die stade Zeit Einzug gehalten und...

1

Foundation by Musicò – römische Pfeifenskizzen

Warum ein informativer, mit einigem Herzblut geschriebener Artikel über die fantastischen römischen Pfeifenmacher von Foundation ausgerechnet in einem Künstlertagebuch veröffentlicht wurde, ist wohl der Eigenart des Künstlers zu verdanken. Deshalb berichte ich jetzt einmal selbst …..

Zur Werkzeugleiste springen