In eigener Sache: fehlende Bilder in Beiträgen

image_pdfimage_print

Liebe Leser,

vermutlich ist es bereits aufgefallen: bei einigen älteren Beiträgen (nur vom Autor Falkenried) werden seit dem 01.12.2021 diverse Fotos nicht mehr angezeigt, Sie sehen statt dessen inhaltslose  Rahmen und die Artikel werden teilweise auseinanderzogen angezeigt.

In der Startphase von pfeifenblog.de und für einige Zeit danach habe ich Fotos für meine Beiträge auf dem Datenbankserver des stillgelegten Forums Pfeifen und mehr (Pum) und nicht, wie ich das seit langem tue, auf dem pfeifenblog.de – Server abgelegt.

Diesen Sachverhalt hatte ich einfach nicht mehr auf dem Schirm (Scham, Scham, Scham).

Der Forum Server wurde zum 30.11.2021 stillgelegt, nachdem er ab der Schließung von Pum noch weitere 5 Jahre betrieben wurde. So konnte man noch einige Jahre im Forum lesen.

Nun darf ich dem antiken Herrn Σίσυφος nacheifern und die Fotos, die ich natürlich gesichert habe, auf den pfeifenblog.de – Server übertragen und nach und nach in die Beiträge einfügen. Das kann ich wegen des nicht unerheblichen Aufwandes nur sukzessive erledigen – aber es wird erledigt.

Ich danke für Ihre Nachsicht ob dieses Anfängerfehlers. 🙂

Bodo Falkenried

exemplarischer Niederrheiner, seit über 50 Jahren in München daheim, genauso lang Pfeifen- und Tabaksammler, versessen auf Musik, Literatur und andere Künste. Unternehmer, Segler, Reisender [..unser Mann in Asien]. Intensiver Marktgeher, immer an Feuer & Herd, sofern in der Nähe. Email an den Autor  

5 Antworten

  1. Heinz Jürgen sagt:

    …. und ich dachte schon: „Mein Server spinnt!“ Gut, dass jemand aufmerksam geworden ist und der Fehler behoben wird. Auch wenn es ordentlich Zeit kosten wird – bei einer guten Pfeife und einem leckeren SG lässt sich das sicher bewerkstelligen. Apropos: In meinem „Weihnachtsvorrat“ habe ich noch 100 g Dosen No. 2018 von wem auch immer; die Zollbanderole ist beziffert mit Steuernummer 629. Wer, bitte, kennt den Hersteller, Inverkehrbringer, Importeur oder Händler und kann Hinweise geben? Mit den besten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes neues Jahr
    Heinz Jürgen

    • … die Idee, bei den Reparaturen eine, zwei gute Pfeifen zu rauchen ist bestechend, nur lebe ich in einem rauchfreien Haus mit einer exzessiv verblendeten, militanten Nichtraucherfamilie. Selbst wenn ich von Frühjahr bis Herbst auf der Terrasse oder sonstwo im Garten rauche, geht immer irgendein Gemosere mit einher. Am schlimmsten empfinde die Frage -vor allem, wenn ich erst soeben eine Pfeife angezündet habe – :“ …. und dauert das jetzt noch lange?“

  2. Heinz Jürgen sagt:

    Was für ein schreckliches Schicksal: Ein Pfeifen- und Tabaksammler – und ja wohl auch Raucher – lebt unter dem Dach einer Nichtraucherfamilie! Wo, bitteschön, wird dann im Winter stil- und genußvoll geraucht? Außer bei Huber oder im Club. Apropos II: Hat jemand eine Antwort auf die obige Frage zu No. 2018?

    • Heinz Jürgen, das ist nicht allein schrecklich, sondern vor allem t r a g i s c h ! In der Tat bleiben im Winter nur der Freitags-Club der Münchner Runde und die Zechbauer Lounge im Hotel Kempinsky Vier Jahreszeiten (München, Maximilianstraße), die ich ein, zwei Mal in der Woche aufsuche. Letzteres behalte ich aber für mich ….. bitte, erzähl es nicht weiter 🙂

      Bei Pfeifen Huber ist derzeit natürlich pandemiebedingt kein Rauch mehr möglich ……

      Meine letzte Pfeife für dieses Jahr habe ich am 17. Dezember im Münchner Club geraucht, da haben wir mit Schrecken festgestellt, daß die nächsten zwei Freitage der Heiligabend und Sylvester sind, also kein Treffen stattfindet. Und so muß ich bis zum 07. Januar warten …. das muß man sich mal vor Augen halten.

  3. „Wenn man nicht weiß, wo man steht, weiß man auch nicht, wohin man muß“ oder „Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt“ oder “Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig” oder so ähnlich. Das neue Jahr fängt gut an: bei 42 Artikeln fehlen zahlreiche Bilder, wie ich nach akribischer Suche und OneNote-Auflistung nun weiß.
    Das wird was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten:

1. Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

2. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)

3. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)

4. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars

5. Eine Website (freiwillige Angabe)

6. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

7. Ich erkläre mich auch damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm  Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.