Markiert: Plug

image_pdfimage_print
0

Epikur – unverändert eine Offenbarung

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, ob denn der Plug Epikur auch nach der Schliessung des Forums Pfeifen und mehr weiterhin verfügbar ist. Aber ja doch, denn dieser Ausnahmetabak erfreut sich einer stetigen Beliebtheit und hat längst einen Stammplatz im breiten Tabakangebot von Pfeifen Huber (Laden in München oder...

1

Die Königsklasse – Kendal Plug

Ein Fall für den Daniel Jud Plug Cutter oder ein superscharfes Laguoile, allerdings verrichtet auch ein preiswertes Opinel gute Dienste: der Kendal Plug von Samuel Gawith. Eine der Urmütter der Lakeland Tabake. Ein unverzichtbarer Bestandteil für die Vorräte eines Virginia Flake Liebhabers, allerdings sollte der auch einiges an Erfahrung mit...

7

Peko Hamamotu – einmal hin und zurück

Das ich mir keine handelsüblichen, auf einfachen Wegen und für Hinz & Kunz ebenso einfach beschaffbare Pfeifen mehr zulege, dürfte hinreichend und unwidersprochen bekannt sein. Das Volk der Dunhillianer, Bo Nordhs, Mickes, Moritzens, Nonnenbroichs und Axmachers habe ich längst in ihren Niederungen hinter mich gelassen und bewege mich in überhöhten...

1

Peko Hamamotu – der Altmeister aus Japan

お早う|R=ohayō , lieber Leser, nachdem seit geraumer Zeit vermehrt wunderschöne Pfeifen zu sehen waren, denen eine japanische Stilrichtung zugeordnet wurde, möchte ich nun eine echte japanische Neuerwerbung vorstellen, die der Altmeister japanischen Pfeifenbaus -ペコ Peko Hamamotu- hergestellt hat. Er wohnt auf der Insel Kyushu, auf der u.a. Tabak angebaut wird. Und...

4

Stanwell Calabash – die Ungeliebte

Sie kennen das: die Pfeife ist gekauft, sie bleibt einige Tage, Wochen, bei mir oftmals Monate und Jahre in der Schublade, man nimmt sie immer mal wieder in die Hand …. und denkt sich, warum habe ich die jetzt gekauft. Interimistische Rauchversuche scheitern regelmäßig, es folgt die Erkenntnis: ein Fehlkauf....