STG erwirbt Dunhill-Tabake … Totgesagte leben (doch) länger?

Wenn ich auch nur noch einen einzigen Blogbeitrag über das Verschwinden, Wiederauferstehen, Umetikettierten oder sonstiges von diesen blöden Dunhill-Tabaken lesen muss, dann laufe ich schreiend davon und werde dieses verrauchte Onlinemedium für immer boykottieren!

Blöderweise bin ich einer der Autoren und nicht ganz unschuldig an der unlustigen Misere … Ich habe zunächst ganz leise Servus gesagt dann in einem zweiten Teil das Ende prognostiziert dann meinte Herr Falkenried, dass Trauer und Gram Schnee von Gestern sei, dann wurde ein Nachlassverwalter gefunden, dann hat Kohlhase&Kopp irgendwie herum geeiert und es wurden Umwege nötig und kürzlich erst wurde hier ein Dschungelführer durch das ganze Dosen- und Etikettenchaos herausgegeben.

Wir haben Dosen gekauft, fotografiert, beschnuppert, geraucht und verglichen. Welcher der Robert McConnell Heritage Nachbauten, denn ähnlich oder gar identisch ist. Die einen behaupteten, es handle sich um komplett andere Tabake, andere meinten absolut ähnliche Klone zu schmecken … Immer schwang die Hoffnung mit, das ein paar der liebgewonnenen Klassiker nicht für immer verloren seien.

Und dann diese Meldung: Die Scandinavian Tobacco Group erwirbt die Markenrechte an einigen Dunhill-Tabaken und nicht nur das, sie bekommen auch die Designs. Das heisst keine kindischen Umetikettierungsversuche mehr. Early Morning Pipe, Nightcap, Royal Yacht and Elizabethan Mixture werden wieder genau so heissen und auch genau so aussehen (bis auf die handtellergroßen Warnhinweise). Die große Frage aber wird sein, wie werden sie schmecken? Wie die letzte Version? ganz neu? Wie die Murrays … oder noch früher …

Hier findet der geneigte Leser die Original Pressemeldung vom 3. Juli (heute) zum selber nachlesen.

Darin heisst es, dass alle wahnsinnig stolz sind, diese tolle Marke in ihr Wahnsinnsporfolio mit unendlich tollen und kostbaren Produkten und Marken aufzunehmen. Und das der Vice-President of something very important (Regis Broersma, Senior Vice President for Scandinavian Tobacco Group’s Smoking Tobacco & Accessories Division) sich freut wie ein Schneekönig, weil irgendwas sein volles Potential ausschöpft und ganz viel Sales und Marketing … Bla, bla, laber, schwätz …

Ich sitze gerade auf meiner Terrasse geniesse die letzten Sonnenstrahlen, während sich der Rasensprenger bemüht, meinen Garten vor seinem Schicksal als verdörrte fränkische Wanderdüne zu bewahren, da ereilt mich der Hinweis einer unserer Leser auf diese überraschende Pressemeldung (Danke Markus). Vor mir liegen zwei Dosen Dunhill Flake … eine eckig, eine rund und ich sinniere noch wie das Runde in das Eckige kommt … ungefähr fünf Dosen Flake habe ich noch gebunkert … Ja, es wird ihn wieder geben. Den echten Dunhill-Flake keinen Dunhill-Fake …

Aber was wird dann aus den dutzenden von Robert McConnell Heritage Tabaken werden? Wird noch irgendjemand einen solchen Nachbau kaufen wollen, wenn es das Original bald wieder geben wird? Wird die Preisschraube nochmals angezogen werden, oder sind die „echten“ Dunhills dann etwa günstiger, als die Heritage-Tabake? Was machen die ganzen Ebay-Hyänen, die gerade alte Nightcaps für hunderte von Dollar anbieten? Fragen über Fragen, meine lieben Leser … die sicher bald, hier beantwortet werden …