Robert McConnell – Highgate, Mark II

Mitleid ist angebracht mit dem deutschen Fachhandel, so er denn die Robert McConnell Heritage Tabake vom Distributor Kohlhase & Kopp bezieht. Entweder gibt es die Funktion eines Produkt Management nicht bei den Rellingern oder aber dieses ist von allen guten Geistern verlassen, das Management sollte man da gleich mit einschließen. 18 -ACHTZEHN!!!- „neue“ Tabake nach dem hinreichend bekannten Debakel auf einmal auf den Markt zu werfen und zu hoffen, das außer die drei bis höchstens fünf großen deutschen Fachhändler einen Bestand aufbauen können und wollen, ist im günstigen Fall blauäugig. Das alles interessiert mich allerdings mittlerweile wenig (so wie sich K&K nicht für den Konsumenten interessiert), seit im November vergangenen Jahres nach der großangelegten Dunhill-Nachfolge Propaganda eine saubere Bruchlandung hingelegt wurde, die hochnotpeinlich war. Wir haben hier und hier  berichtet.

Nun aber sind sie wieder da, die Heritages. Und bereits an den Fachhandel ausgeliefert.

Heißen jetzt zwar anders und sind mit neuem Label ausgestattet, damit womöglich nur niemand einen Bezug auf die früheren Dunhill-Ikonen herstellen kann. Dennoch finden Sie am Ende dieses Artikel eine Referenzliste, die Ihnen weiterhelfen kann, auch wenn das sicher nicht im Sinne des Distributors ist. Wen schert`s !

Lassen wir das aber alles hinter uns und kommen zu dem Tabak, der mich  schon im vergangenen November brennend interessiert hat: den Nachfolger des Dunhill Deluxe Navy Rolls. Er wurde im vergangenen Jahr flugs in Eclipse unbenannt, war allerdings keineswegs der Navy Rolls oder ein ähnlicher Ersatz, sondern der Orlik Bulls Eye Flake, der in Deutschland nur als Davidoff Flake Medaillion oder bei DTM als Bulldog Roper’s Roundels Flake verfügbar ist. Kann passieren. Das aber, obwohl nun als Highgate veröffentlicht und wiederum als Navy Rolls propagiert, erneut der Bulls Eye Flake in der Dose liegt, macht mich sprachlos.

 

Das alte „verbotene“ Eclipse“ Etikett mit Filzstift geschwärzt und einfach überklebt …

Kein Wort auf der rückseitigen Inhaltsangabe von Black Cavendish als „Markenkern“ dieses Tabaks, erwähnt wird lediglich Virginia und Louisiana Perique. Hält K&K erfahrene Navy Rolls Raucher eigentlich für unbedarft oder völlig neben sich stehend?

Die gute Nachricht: während die anderen Heritage Tabake wohl nicht der ursprünglichen STG-Dunhill Rezeptur entsprechen, sondern vorsätzlich nur richtungsähnlich sind (siehe unsere Reviews aus dem vergangenen Jahr), ist der Highgate exakt der Orlik Bulls Eye Flake. Für Liebhaber dieses Tabaks sehr schön, dürfte er nun flächendeckend im Fachhandel erhältlich sein. Der Unterschied zu den zwei identischen Mitbewerbern liegt nur im Preis: Davidoff für 17,90€/50g und Bulldog Roper’s Roundels Flake für 24,50€/100g.

Ich kann mir eine Beschreibung des Highgate ersparen, denn ich habe ihn heute bereits mehrfach geraucht, auch im Direktvergleich mit den Orlik und Davidoff Derivaten, kommt letztlich ja alles von Orlik / STG. So bleibt mir nur erneut der Verweis auf dieses Review.

Was mir noch zum Highgate in den Sinn kommt? Ein wirklich toller Tabak, eine rundum gelungene Rezeptur und wenn meine Bestände an Peter Stokkebye`s Luxury Bulls Eye Flake einmal zu Ende gehen werden – so ca. 2040, dann bin ich 90 Jahre alt – kaufe ich selbstredend den Highgate. Und bis dahin erfreue mich immer wieder an dem wunderschönen London Song von Ray Davies vom Storyteller Album:

…. But when you think back to all the great Londoners, William Blake, Charles Dickens, Dick Whittington, Pearly kings, barrow boys, Arthur Daley, Max Wall, And don’t forget the Kray twins, But if you’re ever up on Highgate Hill on a clear day, You can see right down to Leicester Square (London, London), Crystal Palace, Clapham Common, right down to Streatham Hill…..

Damit verabschiede ich mich nun vom Heritage Thema und widme mich interessanteren Tabaken. Denn der Flake, auf den ich bereits im vergangenen Jahr gesetzt habe, hat sich als Aromat entpuppt und ist damit für mich ausgeschieden. Und für meine früheren Dunhill Heroen habe ich längst abseits vom Heritage probaten Ersatz gefunden.

Pfeifenblog Cross Ref Dunhill-RMc Heritage 12.03.2019

innerhalb des Fensters mit der Maus scrollen