Tim Weiner | FBI

image_pdfimage_print

Nichts ist so schädlich wie Gerüchte, die -gepaart mit Halbwissen oder gar keinem Wissen- der Öffentlichkeit Organisationen, Personen oder Begebenheiten nahebringen sollen. Kommt Kolportage hinzu, entsteht daraus schnell leichtfertiger, in vielen Fällen reißerischer Journalismus. Irgendwann verselbstständigen sich diese Konstrukte als Wahrheit und werden nicht mehr hinterfragt. So geschehen mit dem FBI und seinem wohl bekanntesten Direktor J.Edgar Hoover (1895 -1972), der diese mächtige Organisation 48 Jahre lang führte und ihr seinen Stempel aufgedrückt hat. Der angesehene und mehrfach ausgezeichnete Journalist Tim Weiner hat nun eine Dokumentation über die bundeseigene Ermittlungsbehörde vorgelegt, für die er ausschließlich erst seit wenigen Jahren zugängliche Akten als Quellen verwendet hat. Schonungslos erfahren wir fast alles über das FBI und seinen legendären, prägenden Charakter Hoover, der in einem völlig anderen Licht erscheint.

Die Grundlagen sind unlängst freigegebene Dokumente, aufgezeichnet von Agenten, die während und nach Hoovers Amtszeit für das FBI tätig waren. Weiner räumt auf dieser gesicherten Informationsbasis mit vielen Mythen und Legenden auf und die kontroverse Person Hoovers wird uns völlig anders nahegebracht. Weiners Blick hinter die Fassaden dieser mächtigen Organisation wird faszinierend in einen politischen Kontext gestellt, die die schier unglaubliche Geschichte des über hundertjährigen Krieges der USA gegen Terroristen, Spione, Anarchisten und Attentäter schildert – von der Bedrohung des Faschismus über den Kommunismus bis hin zu Al-Quaida.

Über 70.000 Seiten – darunter eine bemerkenswerte Sammlung von Geheimberichten, die Hoover selbst zusammengestellt hat und über 200 Interviews mit Zeitzeugen verarbeitete der Autor zu einem Buch mit Thrillercharakter, aber keineswegs reißerisch. Die dunklen Seiten der neueren amerikanischen Geschichte lesen sich so wie ein Roman. Zusammen mit seinem erschienen Weltbestseller CIA gehört FBI in jede anspruchsvolle zeitgeschichtliche Bibliothek.

FBI – die wahre Geschichte einer legendären Organisation
Sachbuch, gebundene Ausgabe v. 17.02.2012
S.Fischer
ISBN: 978-3-10-091071-4

Über den Autor
Tim Weiner ist Journalist bei der »New York Times« und gilt als einer der intimsten Kenner des amerikanischen Geheimdienstsystems. Für seine Reportagen und seine Berichterstattung über das geheime »National Security Program«, das die CIA gemeinsam mit dem Pentagon heimlich ins Leben gerufen hatte, erhielt er zwei Pulitzer-Preise. Er berichtete als Korrespondent u. a. aus Afghanistan, Pakistan, dem Sudan und weiteren fünfzehn Staaten. Für ›CIA. Die ganze Geschichte‹ wurde er mit dem National Book Award 2007 und dem Los Angeles Times Book Award for History 2007 ausgezeichnet.

 

Bodo Falkenried

exemplarischer Niederrheiner, seit fast 50 Jahren in München daheim, genauso lang Pfeifen- und Tabaksammler, versessen auf Musik, Literatur und andere Künste. Segler, Reisender [..unser Mann in Asien], Intensiver Marktgeher, immer am Herd.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen