Straight Shooter | Rag`n Bone Man

image_pdfimage_print

rag3UK-Singer/Songwriter Rory Graham aka Rag`n Bone Man hat etwas geschafft, was mich seit einigen Monaten umtreibt: er hat schlagartig die zunehmende Langeweile bei Neuveröffentlichungen in der Rock-/Pop Musik beseitigt. Eine Stimme, die Gänsehaut erzeugt. Lieder mit einer ureigenen Kraft, der Mann ist ein Typ, der überzeugt. Und er hat eine Botschaft, ohne das er ein Sendungsbewußtsein heraushängen läßt. Dieser sanfte, bärtige 1,85 Koloß verbindet erdigen Blues, fetten, gefühlvollen Soul mit modernem Hip-Hop, ja, auch mit Pop. Diese Mischung, die in einigen Songs mehrere Dekaden an U-Musik abgreift, macht Spaß. Und die Leidenschaft, mit der er singt, nimmt Besitz vom Hörer. Auf dem 50. Montreux Jazz Festival im July diesen Jahres bot er eine begeisternde Vorstellung. Viel besseres kann in diesem Jahr wohl kaum noch kommen:

Offizielles Video „Human“

Obwohl  Human die angekündigte erste Veröffentlichung einer Single ist, gibt es bereits zwei ältere Alben und eine EP, die allesamt Ohrwürmer sind. Erstaunlich ist darunter das 2012 aufgenommene Bluestown, reinrassiger Blues in vielen Spielarten dieses Genre, ergänzt um Hip-Hop und Rap Elemente. Wahrlich neu. Die Veröffentlichungsstrategie ist noch ein wenig verworren, das ist wohl dem soeben beginnenden Rag`n Bone Man – Hype geschuldet. Spotify bietet da zur Zeit die beste Übersicht. Dort gibt es auch Einzeltitel, die auf keiner CD/EP enthalten sind. Ohröffner: Hard Came The Rain und Perfume von der EP Disfigured.

Leute: kauft oder spotified, es gibt wieder Spaß auf dem Drehteller.

rag2

  • 2012 Bluestown
  • 2014 Wolves
  • 2014 Put That Soul On Me
  • 2015 Disfigured – EP
  • 2016 Human

 


H U M A N

Rory Graham

Maybe I’m foolish, maybe I’m blind
Thinking I can see through this and see what’s behind
Got no way to prove it so maybe I’m blind
But I’m only human after all, I’m only human after all
Don’t put your blame on me

Take a look in the mirror and what do you see
Do you see it clearer or are you deceived in what you believe
Cos I’m only human after all, you’re only human after all
Don’t put the blame on me

Some people got the real problems
Some people out of luck
Some people think I can solve them
Lord heavens above
I’m only human after all, I’m only human after all
Don’t put the blame on me

Don’t ask my opinion, don’t ask me to lie
Then beg for forgiveness for making you cry, making you cry

Cos I’m only human after all, I’m only human after all
Don’t put your blame on me, don’t put the blame on me

I’m no prophet or messiah
Should go looking somewhere higher


Bodo Falkenried

exemplarischer Niederrheiner, seit fast 50 Jahren in München daheim, genauso lang Pfeifen- und Tabaksammler, versessen auf Musik, Literatur und andere Künste. Segler, Reisender [..unser Mann in Asien], Intensiver Marktgeher, immer am Herd.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen